Firelight #1 - Sophie Jordan

Deutsches Cover
Englisches Cover

Titel: Firelight - Brennender Kuss
Gebunden: 17,95€
Audio: 13,95€
Verlag: Loewe
Seiten: 376

Engl. Titel: Firelight
Gebunden: 12,95€
Taschenbuch: 7,30€
Kindle: 4,31€
Audio: 17,99€

Bisher erschienen in der Reihe:

Firelight - Brennender Kuss

Firelight - Flammende Träne

Hidden


Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. 
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger.


Das schöne Cover und unzählige positive Rezensionen über dieses Buch haben mich auf Firelight aufmerksam gemacht und ich kann sagen: Es hat mich nicht enttäuscht!

Im Gegensatz zu den anderen Urban Fantasy Romanen, die im Moment den sonstigen Büchermarkt beherrschen, kann Firelight sich sehr gut davon abheben. Dieses für Urban Fantasy typische Klischee-Gefühl tritt fast nie auf und auch die Abwandlung von Drachen in Draki finde ich sehr interessant und auch äußerst gelungen. Besonders wenn Jacinda in Draki Gestalt ist, werden ihre Gefühle und ihre Umgebung so genau beschrieben, dass man sich fast vorstellen kann, mit ihr durch die Lüfte zu gleiten. Hier ein Lob an die Autorin!

Ein kleiner Minuspunkt für mich war die Liebesgeschichte, die sich zwischen Jacinda und Will entwickelt. Ständig ist da dieses hin und her mit Jacindas Entscheidungen: Mit Will zusammen sein, ja oder nein? Was soll sie nur tun, bleiben oder gehen? Ist Will es wert zu bleiben, ja, nein, ja, nein doch nicht?
Eigentlich recht simple Fragen sollte man meinen, aber Jacinda entscheidet sich aus verschiedenen Gründen gefühlte hundert mal um, was der ansonsten sehr schönen Romanze einen kleinen Dämpfer versetzt. 

An sich finde ich Jacinda als Hauptcharakter jedoch unglaublich sympathisch und ihre Gefühle werden einfach derart gut dargestellt, dass man, wenn ihr zum Beispiel Ungerechtigkeit widerfährt, immer mit ihr mitleidet. Selten habe ich ein Buch gelesen, dass mich emotional so auf diese Weise angesprochen hat. Tatsächlich wird man doch über die ein oder andere Ungerechtigkeit geradezu wütend :D

Nichtsdestotrotz ist noch ein wenig Luft nach oben geblieben und ich hoffe dies wird im zweiten Band ordentlich genutzt!


Insgesamt ein wirklich guter Start einer Reihe, die es schafft sich aus der breiten Urban Fantasy Masse hervor zu tun.
Trotzdem ist immer noch ein bisschen mehr Potenzial für Band 2 übrig, auf den ich aber auch schon sehr gespannt bin :)


4/5

Kommentare:

  1. Hallöle,
    du wurdest getaggt:) Schau doch mal vorbei http://ami-booklove.blogspot.de/2013/02/tag-it-time.html

    Viel Spaß mit den Fragen<3
    xoxo Ami

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab' ja noch nie ein Buch gesehen, das in der englischen und deutschen Ausgabe ein so ähnliches Cover hat. Übrigens tolle Idee, auch immer noch das Originalcover zu zeigen.

    Ich habe dich übrigens für den Best Blog Award nominiert: http://words-cut-deeper.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    AntwortenLöschen