[Rezension] Die Feuerkrone - Rae Carson

Deutsches Cover
Englisches Cover
Titel: Die Feuerkrone
Gebunden: 16,99€
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 496

Engl. Titel: The Crown of Embers
Gebunden: 13,10€
Taschenbuch: 7,30€

Bisher in der Reihe erschienen:

Der Feuerstein

Die Feuerkrone

The Bitter Kingdom



Elisa, die Trägerin des Feuersteins, ist eine Heldin: Sie hat die gefährliche Magier-Armee der Inviernos besiegt, ihr Volk vor dem Untergang bewahrt und den Thron von Joya d’Arena bestiegen. Doch ans Königinsein muss Elisa sich erst noch gewöhnen, denn so ein riesiges Wüstenreich zu regieren, ist auch für eine Auserwählte alles andere als einfach. Gott sei Dank weicht ihr ihre alte Weggefährtin Ximena nicht von der Seite – ebenso wenig wie Hector, der Mann, für den Elisa so viel mehr empfindet als Freundschaft. Doch Elisa ahnt nicht, dass ihre Aufgabe als Trägerin des Feuersteins noch lange nicht erfüllt ist, denn an den Grenzen ihres Reiches versammeln sich die Inviernos erneut. Als deren Macht sogar Elisas eigenen Hofstaat erreicht, braucht die tapfere, junge Königin all ihren Mut, ihre Klugheit und ihre Entschlossenheit, um sich ihren Feinden entgegenzustellen. Doch dann gerät Hector in Gefahr, und Elisa muss sich entscheiden – zwischen ihren Untertanen und ihrer großen Liebe…


Ich muss sagen, dieser zweite Band der Girl of Fire and Thorns Reihe hat mir wirklich gut gefallen! Vielleicht sogar noch besser als Band 1 !

Wieder darf der Leser Elisa auf ihrem harten und beschwerlichen Weg begleiten, doch diesmal hat sie andere Probleme. Als neue Königin und frische Witwe liegt viel Verantwortung auf ihr und gerade ihre Wahl der Menschen, denen sie vertraut, wird für sie überlebenswichtig. 

Die Geschichte steigt direkt sehr spannend und interessant ein und auch die erste Actionszene lässt nicht lange auf sich warten! Genauso hatte ich mir den zweiten Band gewünscht, wo doch der Erste gerade am Anfang nur mit langwierigen Erzählungen und schleppender Handlung aufwarten konnte. 

In diesem Teil der Geschichte spielen viele Figuren, die man bisher nur als Nebencharaktere kannte eine größere Rolle, aber es gibt auch ein paar Neulinge, von denen ich Sturm besonders interessant finde. Ich bin gespannt, was man in Band 3 noch von ihm zuhören bekommt!

Worüber man wohl auf jeden Fall sprechen muss ist die sich entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Hector und Elisa, die vor allem gegen Ende dieses Buches eine besondere Rolle spielt. 
Nach vielem Hin und Her kommen sich die beiden doch ein wenig näher, dürfen aufgrund ihres unterschiedlichen Stands natürlich dennoch nicht zusammen sein.
Ich habe von vielen anderen Leser gehört habe, dass sie diese Liebesgeschichte sehr romantisch gefunden habe, aber ich muss sagen, dass sie mir doch ein wenig zu langgezogen und zu hinundhergerissen war. Ja ich weiß, dass das realistischer ist als Liebe auf den ersten Blick, aber so eine unglaublich langsam keimende Liebe finde ich als Leser doch ein bisschen frustrierend :D 
Aber nichts ist so frustrierend wie dieses Ende! Arrgh!! Wie geht es weiter?! :D


Noch besser als der erste Band und an Spannung und gefährlichen Actionszenen kaum noch zu überbieten! Dennoch hat es auch seine kleinen Schwächen, aber seien wir ehrlich, welches Buch hat das nicht? :)
Wer den ersten Teil der Reihe mochte muss diesen hier auf jeden Fall auch lesen!


4/5


... an Heyne fliegt!

1 Kommentar:

  1. Mir hat der zweite Band tatsächlich auch noch besser gefallen als der erste, und den fand ich schon richtig gut :-) Die Liebesgeschichte fand ich sehr schön, hach, zum Seufzen :-) Leider werde ich nun wohl von Deutsch auf Englisch umswitchen müssen, da es noch keinerlei Info gibt, wann (und ob überhaupt) der dritte Band übersetzt wird.

    AntwortenLöschen