[Rezension] The Queen of the Tearling - Erika Johansen



The Queen of the Tearling #1 ○ GB 15,20€/TB 12,95€ ○ Bantam Press ○ 448 Seiten


Kelsea Glynn is the sole heir to the throne of Tearling but has been raised in secret by foster parents after her mother - Queen Elyssa, as vain as she was stupid - was murdered for ruining her kingdom. For 18 years, the Tearling has been ruled by Kelsea's uncle in the role of Regent however he is but the debauched puppet of the Red Queen, the sorceress-tyrant of neighbouring realm of Mortmesme. On Kelsea's 19th birthday, the tattered remnants of her mother's guard - each pledged to defend the queen to the death - arrive to bring this most un-regal young woman out of hiding...
And so begins her journey back to her kingdom's heart, to claim the throne, earn the loyalty of her people, overturn her mother's legacy and redeem the Tearling from the forces of corruption and dark magic that are threatening to destroy it. But Kelsea's story is not just about her learning the true nature of her inheritance - it's about a heroine who must learn to acknowledge and live with the realities of coming of age in all its insecurities and attractions, alongside the ethical dilemmas of ruling justly and fairly while simply trying to stay alive...



Zu aller erst muss ich einmal sagen, dass ich eine unkorrigierte Prä-Version des Buches gelesen habe, sodass der Inhalt der Endversion, die im Juli, erscheint sich etwas von meiner unterscheiden könnte. Jedoch glaube ich nicht, dass dies meine Meinung groß ändern würde.

Der Einstieg in das Buch hat mir eigentlich recht gut gefallen,
obwohl es mir nicht ganz leicht gefallen ist gleich alle Zusammenhänge zu verstehen und auch das Englisch-Vokabular würde ich eher in den Fortgeschrittenenbereich einordnen. 

Der Leser lernt den Hauptcharakter Kelsea kennen, die mit ihren Zieheltern zusammen im Wald lebt, um den Gefahren einer heranwachsenden Prinzessin zu entgehen. 
Kelsea liebt Pferde, die Natur und ist sehr bodenständig. Was sie mir wohl am sympathischsten gemacht hat, war der Fakt, dass Bücher ihre große Leidenschaft sind. Wie könnte man sie da auch nicht mögen ;) 
So mit dieser Geschichte gefüllt verlaufen ungefähr ca. die ersten 50 Seiten, und danach beginnt der anstrengende Part...

Kelsea ist naiv, scheinbar allwissend (sie weiß Dinge, die sie einfach gar nicht wissen KANN) und zudem (nach eigener Aussage) unglaublich hässlich. 
Es ist wirklich unfassbar wie oft sie erwähnt wie "plain" sie doch ist und dass niemand sie je attraktiv finden könnte und auch alle anderen Charaktere teilen ihr immer wieder mit wie durchschnittlich bzw. unansehlich sie ist.
Einen Charakter der nicht überirdisch schön ist und ein paar Makel hat finde ich ja eigentlich ganz gut, aber sowas?! Nein danke :D
Das ist mir eindeutig zu anstrengend!
Am Anfang fand ich ihre etwas naive und zurückhaltende, jedoch auch tapfere Art recht sympathisch, aber mit der Zeit wird ihr ständiges Runtermachen ihres eigenen Aussehens einfach nur nervig und lässt sie in meinen Gedanken immer hässlicher werden. Wie kann man nur so über sich selbst reden?
Nebenbei: Ich frage mich wie Emma Watson denn die Rolle dieses "plain" Mädchen im Film zum Buch spielen will. Sie selbst ist nach meinem Empfinden eigentlich ziemlich hübsch.

Aber der wichtigste Punkt: Fragen über Fragen!
Über die kleinen Ungereimtheiten, wie Kelseas Wissen über Dinge die sie gar nicht wissen kann, kann ich ja noch hinwegsehen, aber eine Sache die mich wirklich unglaublich gestört und irritiert hat und die ich einfach nicht ignorieren konnte war...der Weltenentwurf!
Wo sind wir (Amerika?)? Was ist mit allen anderen passiert? Warum herrschen fast mittelalterliche Zustände? In welcher Zeit spielt das Ganze? Zukunft? Vergangenheit? Und wenn es eine Dystopie ist, warum gibt es dann auf einmal Magie?
Das Lesen und das Vorstellen der Geschichte vor dem inneren Auge sind wirklich unfassbar mühselig mit so einem Bruchteil an Informationen.

Ich muss leider zudem auch sagen, dass ich ingesamt unglaublich langsam mit dem Buch vorangekommen bin. Irgendwie konnte mich die Geschichte nie so recht fesseln und viele Szenen gehen nach meinem Geschmack viel zu unactionreich über die Bühne.
In den letzten paar Seiten werden zwar noch ein paar Fragen beantwortet, jedoch bleiben immer noch ein paar Enden offen, die höchstwahrscheinlich in den nächsten Bänden geklärt werden. Leider nicht genug Motivation für mich um an der Reihe dranzubleiben. 


Ich habe mir wirklich etwas mehr Action und Spannung erwartet, zumindest so viel, dass ich es schaffe einmal mehr als nur ein paar Seiten am Stück am Ball zu bleiben!
Insgesamt konnte mich das Buch leider nicht so ganz überzeugen und so werde ich vermutlich auch die Folgebände nicht lesen. Allerdings könnte ich mir vorstellen den Film anzuschauen, der hoffentlich dieses konfuse Worldbuilding erklären kann!


2/5


...an den Randomhouse Verlag UK für dieses Rezensionsexemplar! ♥

Kommentare:

  1. Ich glaube, irgendwas stimmt mit deinem Feed nicht. :/ Obwohl dieser Post vom 14.07. ist, bist du in meinem Blogroll gaaaaanz unten.

    Das hört sich ja wirklich grausam an. ^^ Gut, dass du es hinter dir hast! :) Und ja, Emma Watson finde ich ultra hübsch! Bin gespannt, wie die Emma Watson "plain" bekommen wollen. :D
    Wie kommst du denn eigentlich zu einem Rezensionsexemplar von Randomhouse UK? Finde ich ja megacool, dass die auch an deutsche Blogger Bücher rausschicken. :)

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, das habe ich schon mal gehört! Kann sein dass da irgendwas falsch ist, aber ich wüsste auch nicht wie ich's ändern könnte :/

      Naja, soo grausam war's dann auch nicht ;) aber halt ziemlich schleppend geschrieben und gerade anstrengende Hauptcharaktere kann ich ja so gar nicht tolerieren :D

      Da bin ich auch gespannt drauf! :D ich hoffe ja sie lassen den Teil, wo Kelsea eine Million mal erwähnt wie hässlich sie ist weg... Das könnte Emma Watson jetzt echt nicht so glaubhaft rüberbringen :D

      Randomhouse UK hatte netterweise über Lovelybooks Exemplare zur Verfügung gestellt und da hatte ich Glück :)
      Ich denke mal das soll den bald kommenden Film auch hier ein bisschen promoten :)

      Löschen
    2. Hm... echt blöd. :( Google doch mal vielleicht dein Problem. Vielleicht gibt es da irgendeinen Tipp!

      Okay. :) Ja, solche sich ewig selbst bemitleidende, ständig flennende Protagonisten kann ich auch nicht ausstehen. ^^

      Jaaa, könnte schwierig werden. :D:D Achso, wie cool! Ja, wahrscheinlich. :)

      Löschen
    3. Hab in nem Forum mal die Frage gestellt, mal sehn was zurückkommt :D

      Mit starken Charaktere fiebert man einfach viel lieber mit als mit schwachen :)

      Also bei mir haben sie's schon mal geschafft ;D Ich werd mir den Film ansehen :D

      Löschen
    4. Hab's mit dem Feed hinbekommen! Ha! :D

      Löschen
    5. Jap, hab ich gesehen! :D

      Löschen
  2. Oh Schade, ich fand das Cover gerade echt überzeugend, mal schauen, vielleicht dann der Film ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover finde ich auch immer noch super!
      Diese Falle als Krone...sehr tiefgründig ;)

      Es gibt ja immer wieder die Ausnahmen von der Regel, manchmal ist der Film tatsächlich besser als das Buch :D

      Löschen
  3. Mich hatte das Buch auch total angesprochen, aber jetzt lass ich es lieber :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Meinungen unterscheiden sich ja :)

      Wenn du dem Buch doch eine Chance geben willst, ich will's wieder loswerden :D

      Löschen
  4. Und dabei wurde gerade heute mein Interesse an dem Buch geweckt, als ich erfahren habe, dass Emma Watson im Film mitspielt ...
    Charaktere, die sich ständig über ihr Aussehen beklagen, versuche ich auch eher zu vermeiden, weil es doch ziemlich nervt. Klingt also nicht so gut. Schade! :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch das einzige, womit sie das Buch die ganze Zeit promoten :D
      Steht auch ungefähr hundert mal auf dem Buch drauf :DD

      Naja, manchen fällt sowas stärker auf und anderen weniger. Die Meinungen in der Leserunde in der ich das Buch gelesen waren auch sehr gemischt :)

      Löschen