[Rezension] Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte - Jessica Park


Einzelband ○ Gebunden 17,95€ ○ Loewe ○ 384 Seiten



Der E-Book-Bestseller aus den USA! Eine herzzerreißende Liebesgeschichte mit feinsinnigem Humor für Leser von Jojo Moyes und John Green. Julie kann es nicht fassen: Statt die ersten Tage am College zu genießen, beaufsichtigt sie plötzlich eine 13-Jährige, die keinen Schritt ohne die lebensgroße Pappfigur ihres Bruders Finn unternimmt. Zugegeben, ihres sehr gut aussehenden Bruders Finn. Der befindet sich zwar gerade auf Weltreise, schreibt aber E-Mails, die Julies Knie butterweich werden lassen. Doch wieso zögert er seine Rückkehr immer weiter hinaus? Weshalb stört sich niemand an seinem platt gedrückten Doppelgänger? Und verliebt Julie sich tatsächlich gerade in eine Pappfigur?



Der Hype um dieses Buch war riesig! Alle haben geschwärmt wie einzigartig humorvoll und einzigartig das Buch wäre. 
Nun habe ich also auch danach gegriffen, kann mich der begeisterten Meinung jedoch nur zum Teil anschließen.

Wir begleiten die Protagonistin Julie, deren geplanter Umzug nach Boston in einem totalen Fiasko endet. Zum Glück gibt es jedoch die freundliche Familie einer College-Freundin ihrer Mutter, die sie vorübergehend bei sich aufnimmt. 
Dort trifft Julie auf die verschiedensten Charaktere:
Matt, der ein Nerd ist wie er im Buche steht,
Celeste, die scheinbar nicht von der Pappfigur ihres älteren Bruders zu trennen ist und zudem extrem intelligent und introvertiert für ihr Alter zu sein scheint,
Die überfröhliche Mutter, die jedoch nie Zeit für ihre Kinder zu haben scheint
und den Workoholic-Vater, der nie zu Hause ist.

Jeder dieser Personen ist interessant für sich, jedoch fand ich einige Dinge wie zum Beispiel Matts "nerdige" Anwandlungen oder die gesamte Reaktion der Familie auf Finn zu überzeichnet um wirklich glaubwürdig zu sein.
Trotzdem gewinnt man diese schrägen Mitglieder der Familie sehr schnell lieb und ich denke mit dem Thema "Chaos-Familie" kann sich wohl jeder ein bisschen identifizieren ;)

Dann wäre da noch diese Sache mit dem Humor.
Ja, das Buch ist ganz witzig.
Habe ich mehr als vielleicht ein paar mal geschmunzelt: nicht wirklich.
Leider, leider kann ich nicht richtig nachvollziehen, wie sich manche während des Lesens den Bauch gehalten haben vor Lachen, denn ich finde den Humor doch eher recht platt und auch nicht sonderlich originell.
Dabei muss man allerdings bedenken, dass das ganze Thema Humor absolute Geschmackssache ist und zudem auch gemütsabhängig. Vielleicht hätte ich das Buch, wenn ich in einer anderen Stimmung gewesen wäre, lustiger gefunden.
Es war jetzt auch nicht total langweilig! Versteht mich nicht falsch! Es hat einfach leider nicht so ganz genau meine Humorschiene getroffen.

Sowohl die Geschichte an sich als auch der lockere Schreibstil haben mir sehr gut gefallen, sodass ich das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen hatte.
Die Liebesgeschichte war sehr süß und das "Geheimnis", das Julies Gastfamilie so akribisch hütet, gibt der ganzen Sache noch eine gewisse Prise Spannung.

Bis ganz kurz vor Schluss war ich also recht zufrieden mit dem Buch.
Die Geschichte war zu einem netten, wenn auch nicht ganz unvorhersehbarem Ende gekommen und die Protagonistin hatte sich (ganz entgegen meiner Erwartungen) mal so richtig als Frau durchgesetzt und einfach mal "Nein!" gesagt. Richtig stolz war ich auf die!
Und dann...UND DANN... Klatscht mir die Frau Park noch SO ein Ende daran!!
Nee. Nenenenenene. Das mag ich nicht. Und das lässt mich sehr unzufrieden mit unserer lieben Frau Protagonistin zurück.

Für alle denen das zu kryptisch war, hier noch einmal ganz genau was mich gestört hat:
(ACHTUNG! MEGA SPOILER!!)
(markieren zum Lesen)
WIE KANN JULIE BITTE MATT NEHMEN WO ER SIE DOCH DIE GANZE ZEIT VERARSCHT HAT?! So. Jetzt isses raus. Ist für mich absolut unverständlich. Eben war sie noch total in Finn verliebt und schwärmt von ihm und seinem tollen Aussehen und hach...Ach den gibt's gar nicht mehr? Na dann wird sich mal SCHWUPPS umverliebt!
Und für alle die jetzt sagen, naja, letztendlich war Matt ja Finn und sie ist prinzipiell immer noch in den gleichen verliebt. Also FÜR MICH ist das nicht komplett das Gleiche. Der Typ sieht doch komplett anders aus und verhält sich sonst doch auch gar nicht so wie er schreibt!
Zudem noch die ganz natürlich komplett unwichtige Kleinigkeit, dass er ihr die ganze Zeit was vorgemacht hat. Einfach vergessen.
Ihr glaubt gar nicht wie ich mich gefreut habe, als sie ihm erst gesagt hat, sie kann nicht mit ihm zusammen sein. Mein Herz hat einen Sprung gemacht bei so viel Logik und Verstand! Und dann...nee. Ich will da gar nicht länger drüber nachdenken.

Ich will mir immer von doofen Enden nicht das ganze Buch kaputt machen lassen, aber es schmerzt mich doch sehr, mit solchen Erinnerungen daran zurück zu bleiben. 
Bitte machen Sie das besser in Band 2 Frau Park! Da ist meine Lieblingsfigur Celeste auch der Hauptcharakter! Ich zähle auf Sie Madame!


Wenn ich das (für mich völlig verkorkste) Ende in meiner Bewertung ein wenig außen vor lasse, hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Trotzdem bin ich wohl ein wenig Opfer der Hypes geworden, da ich mir NOCH mehr Humor und NOCH mehr Phänomenalität erhofft hatte.
Trotzdem eine schöne Geschichte, die zum Nachdenken anregt und einem durchaus ein paar schöne Lesestunden bescheren kann.


3,5/5

(4/5 ohne das Ende)

Kommentare:

  1. Das Buch möchte ich dieses Jahr auch eigentlich noch lesen, vor allemw eil die Meinugnen doch etwas auseinander gehen ;)!
    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich dachte immer alle finden das so toll :D Bin ich ja froh, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine stehe :) Wünsche dir jetzt schon mal viel Spaß mit dem Buch!

      Löschen
  2. Das Buch steht auf meiner WuLi und ich möchte es gaaaaaaanz bald lesen, auch wenn ich leider gespoilert wurde und weiß, was es mit der Pappfigur auf sich hat D:
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, aber nicht von mir oder? :o
      Sowas ist doof, aber am besten vergisst du das einfach ganz schnell wieder und genießt das Buch auch so :)

      Löschen
  3. Hallo Hannah, oh oh, das klingt ja jetzt eher mau, und da ich sowieso schon länger um das Buch herum geschlichen bin aber mich nie dazu aufraffen konnte, wird es auch jetzt so bald nichts werden. Schade, dass es doch nicht das gelbe vom Ei ist, wie viele geschwärmt haben.. aber ja, denke auch das Humor u dergleichen oft Geschmacks- bzw. Gemütssache ist.
    Trotzdem eine schöne Rezi, lg Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass jeder seine eigenen Erfahrungen mit dem Buch machen sollte. Schlecht fand ich es ja jetzt auch auf keinen Fall! Nur das Ende nagt so ein bisschen an mir :D
      Aber lass dich von mir bloß nicht abhalten das Buch zu lesen! Wer weiß, vielleicht gefällt es dir ja ganz toll?

      Löschen
    2. nein nein, keine Angst, bin da viel zu neugierig, wenn mir ein Buch zusagt, dann muss ich es auch einfach lesen, egal wie die Rezis so sind *g*
      Schönen Abend noch, lg Tina

      Löschen
  4. Hallo liebe Hannah,

    eine sehr schöne Rezi! Ich fand den Titel und das Cover immer cool, war mir aber sowieso immer unsicher und werde das Buch jetzt wahrscheinlich nicht lesen.

    Aber ich habe gesehen, dass Du gerade "Wainwood House" liest und da bin ich total gespannt wie es Dir gefällt!!!! :)

    Ganz liebe Grüße und Dir ein schönes Wochenende,
    Deine Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass dich von mir bloß nicht abschrecken, bis auf das Ende hat mir das Buch gut gefallen :D

      Wainwood House ist bisher sehr interessant, aber leider ist es ja auch ein kleiner Wälzer und ich komme im Moment nicht so richtig schnell voran. Aber ich bin gespannt was noch kommen wird :) Hast du es auch schon gelesen?

      Löschen
    2. Nein, ich habe es leider noch nicht gelesen, aber ich möchte es unbedingt noch lesen! :)
      Schön, dass es dir bisher gut gefällt! :)

      Löschen
  5. Hey,

    ich würde dich gerne zum Versatile Blogger Award nominieren und würde mich freuen wenn du mitmachen würdest. Alle Infos gibt es auf meinem Blog: http//ilys-buecherblog.blogspot.de

    LG Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Hannah,

    ich bin gerade zufällig auf deinem Blog gelandet und erfreut, feststellen zu dürfen, dass ich nicht die Einzige bin, die von diesem Buch total begeistert ist. ^^ Jetzt, wo du es schreibst - richtig lustig fand ich das Buch auch nicht. Amüsant, ja, mehr aber auch nicht. ;)
    Allerdings hatte ich auch generell irgendwie Differenzen mit Julie ...

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir genauso! Mit Julies Art und auch ihrem Humor hatte ich immer mal wieder Probleme im Laufe der Geschichte...

      Löschen
  7. Hallöchen,
    ach nun ja ich fand das Ende doch ganz schön vor allem weil ich es von Anfang an schon geahnt habe. :D Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Ich bin gerade zufällig über Mr. Google auf deinem Blog gelandet und finde ihn wirklich toll gemacht! :D Ich werde gleich mal bleiben.
    Ich habe deine Rezension bei mir verlinkt und hoffe, dass es für dich okay ist! :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade WEIL ich es von Anfang an geahnt hatte, hatte ich gehofft, dass mich das Buch doch nochmal überrascht :D
      Klar ist das okay! Freut mich :)

      Löschen