[Rezension] Westeros: Die Welt von Eis und Feuer - George R.R. Martin, Elio Garcia Jr., Linda Antonsson


Einzelband ○ Gebunden 29,99€ ○ penhaligon ○ 336 Seiten



Um eine fantastische Welt lebendig erscheinen zu lassen, benötigt sie eine Vergangenheit. Daher erschuf Bestsellerautor George R.R. Martin den fiktiven Kontinent Westeros, auf dem sein Meisterwerk Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones spielt, in jahrelanger Detailarbeit. Dieser prachtvoll ausgestattete Bildband präsentiert erstmals die Geschichte von Westeros – beginnend in der Zeit, in der die ersten Menschen den Kontinent betraten, über die Ankunft von Aegon dem Eroberer und seinen Drachen bis zu Robert Baratheons Rebellion gegen den wahnsinnigen König Aerys II. Targaryen. Damit ist WESTEROS – Die Welt von Eis und Feuer der wahre Prolog der erfolgreichsten Fantasyserie unserer Zeit.



Bei Westeros handelt es sich um eine Art Chronik zur Welt von Game of Thrones.
Mit unzähligen Zeichnungen und Graphiken wird die Vorgeschichte zur uns bekannten Fantasysaga erzählt und alleine wegen dieser wunderschönen Zeichnungen (übrigens sogar in Farbe!), lohnt es sich schon dieses Buch zu kaufen.

Wir beginnen im Zeitalter der ersten Menschen und wie sie in das Land kamen.
Es werden sehr viele neue Namen und Völker eingeführt und wie auch beim ersten Game of Thrones Buch sorgte dies bei mir erst einmal für ein wenig Verwirrung.
Mit dem Voranschreiten der Seiten gewöhnt man sich jedoch daran und lernt sich Namen und Orte zu merken.
Langsam aber sicher findet man dann in die Welt und Eis und Feuer ein und kann völlig in ihr abtauchen. 

Ich muss sagen, ohne Bilder wäre mir dies wohl zu viel dokumentarisch geschriebener Text gewesen, aber durch die graphische Unterstützung bekommt die Erzählung einen ganz anderen Charakter und plötzlich ist man ganz erpicht darauf die Geschichte hinter dieses fantastischen Bildern zu erfahren.

Dennoch würde ich das Buch nicht bedenkenlos ohne Vorwissen über Game of Thrones lesen.
Nicht unbedingt weil man es nicht verstehen würde (was natürlich auch der Fall sein könnte), sondern viel mehr, weil es einfach so viel mehr Spaß macht die Hintergrundgeschichten über Dinge zu lesen, die man bereits kennen und lieben gelernt hat. 
Bei jedem Ort oder jeder Person die ich wiedererkannt habe konnte ich mich freue wie ein kleines Kind und las diese Abschnitte dann natürlich entsprechend gerne.

Der Schreibstil ist eher informativ als sonderlich fantastisch, jedoch sehr verständlich und sobald man sich in die Namen eingefunden hat auch spannend zu verfolgen.

Wir enden mit einem epischen Bild des Angriffs Robert Baratheons gegen den wahnsinnigen König und ich muss sagen, dass ich noch nie so motiviert war, eine weitere Staffel Game of Thrones am Stück durchzuschauen!

P.S. Man findet in der Serie tatsächlich kleine Elemente aus dem Buch wieder und kann dann natürlich vor seinen Freunden mit Hintergrundwissen prahlen.
Ein klares Must-Read für Fans also! ;)


Ein Buch, dass nicht nur mit fantastischen Illustrationen sondern auch mit gekonntem Schreibstil und brillantem Design besticht.
Ein Muss für Game of Thrones Fans, die bei der nächsten GOT-TV-Party gern mit Hintergrundwissen beeindrucken wollen.
Und auch wenn nicht: Das Buch stellt auch so (nur ganz für euch allein) eine herrliche und interessante Ergänzung zur Reihe dar.


5/5 Bookmarks


... an den penhaligon Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Wahrscheinlich ein totales Must-Have für alle GoT-Fans oder? :)

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Total!! :)) ♥ So viel mehr Hintergrundwissen!

      Löschen
  2. Hallöchen :)
    Das bedeutet dann wohl, dass dies kein Buch für Neuankömmlinge ist :D Ich werde mich erstmal durch ein paar Teile lesen, bzw erstmal den ersten Teil lesen :)
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kann man das Buch auch unabhängig von den anderen Büchern lesen, allerdings macht es glaube ich viel mehr Spaß, wenn man die Hauptstory schon kennt :)

      Löschen